02.07.2009
Interview mit Larian
1. Wie funktioniert das Kampfsystem? Läuft bei Mausklick eine bestimmte Kampfanimation ab oder kann man die Art des Schlages selbst steuern?

Es wurde versucht, beide Kampfstile zu vereinen: Eins für den eher traditionellen Spieler und das andere eher auf Fähigkeiten basierend. Darum wurden auch Sachen wie aktives Ausweichen, Wegrollen und Sprungangriffe eingebaut. Dazu kombiniert man Schläge mit den Richtungstasten. Hinzu kommt ein weites Feld an Komboattacken im Nahkampf, die sich je nach Entwicklungsstand und Wahl der Waffe unterscheiden, sowie über 50 verschiedene Fähigkeiten. Jede Kampfsituation lässt sich zudem noch pausieren und ihr könnt dann in Ruhe die entsprechenden Fähigkeiten auswählen, welche dann ausgeführt werden. Aber bedenkt bitte eins: Wenn ihr versucht, euch nur mittels "Hack & Slash" durchs Spiel zu schlagen, ohne taktische und situationsbedingte Überlegungen, werdet ihr eine harte Zeit im Spiel haben.


2. Die Vertonung wurde ja kürzlich abgeschlossen. Sind dabei ausnahmslos alle Dialoge komplett vertont worden? Oder wurden lediglich die wichtigeren Teile davon mit Sprachausgabe unterlegt?

Wir haben Divinity II komplett vertont und die über 400 Rollen mit hochkarätigen und erfahrenen Sprechern besetzt. Insgesamt waren es über 100 000 Worte Text, die in rund 10 000 Takes aufgenommen wurden. Es war uns die Mühe wert, eine gute Vertonung zu liefern, weil sie sehr viel zur Atmosphäre beiträgt. In der deutschen Version haben wir als Erzähler die deutsche Stimme von Marlon Brando (Helmut Krauss). Die Drachenritterin Talana ist die Synchronstimme von Angelina Jolie (Claudia Urbschat-Mingues), während Sonja Spuhl – die im Spiel als Nekromantin Sassan zu hören ist – schon häufig Christina Ricci vertont hat.


3. Wie groß ist in etwa der Anteil an Kämpfen im Bezug zu den Dialogen oder den Rätseln?

Der Spieler erlebt in Divinity 2 die gesamte Vielfalt eines klassischen Fantasy-Rollenspiels in bester Tradition. Es gilt, reichlich Quests zu lösen, Gespräche zu führen und natürlich spannende Kämpfe zu absolvieren. Diese drei Spielelemente sind dabei gleichmäßig gewichtet, so dass es zu keinerlei Leerlauf kommt.


4. Gibt es einen Questlog und wie kann man sich ihn vorstellen? Werden die geführten Dialoge darin abrufbar sein oder wird es eine Textzusammenfassung des jeweiligen Questes geben.

Es gibt ein Questlogbuch, wo angenommene Quests mit allen erledigten Zwischenschritten und Handlungsanweisungen nachzulesen sind.
Außerdem wird jeder geführte Dialog aufgezeichnet, so dass Du jederzeit jedes Wort noch einmal anschauen kannst, falls Du detaillierte Infos benötigst.


5. Welche Bedeutung hat die Geisterwelt und wie ist sie in die Geschichte integriert? Wollt ihr darüber ein wenig erzählen?

Ab dem Moment, wo Erzmagiern Morgana uns dem Ritual zum Abschluss der Drachentöter-Ausbildung unterzieht, erhalten wir die typisch silberblauen Augen. Damit sind wir in der Lage, Geister zu sehen. Manche sind freundlich, andere nicht. Einen besonderen Geist müssen wir zunächst besiegen, dann stellt er sich aber als Freund heraus, der uns ein wertvolles Geschenk überlässt.
Sobald Du dazu fähig bist, Geister zu sehen, wirst Du neue Gegner und neue Quests finden, da Du fortan mit einer Spezies interagieren kannst, die niemand außer Dir sehen kann.


6. Kann man sich auch während eines Drachenkampfes in der Luft zurückverwandeln?
Falls das so ist, ergeben sich daraus doch sicher Balancingprobleme, wenn man auf diese Art jederzeit aus einem Kampf fliehen kann.


Wir können uns jederzeit zurück in Menschengestalt verwandeln. Ihr könnt allerdings sicher sein, dass euch auch auf dem Boden einiges blüht. Beide Formen fordern den Spieler auf anderen Ebenen, denn der Wechsel zwischen Menschen- und Drachenkörper ist eins der wichtigsten Spielelemente in Divinity 2. Das geschieht über ein seltenes Artefakt, dem Drachenstein. Aber der Weg zum vollwertigen Drachen ist lang, und vorher gibt es noch reichlich andere Aufgaben zu erledigen. Ab dann kann der Spieler den Helden mittels Drachenstein praktisch immer in einen Drachen verwandeln.


7. In einigen Previews wurde bemängelt, dass die Dynamik im Drachenflug noch zu gering wäre. Wurden dahingehend Änderungen vorgenommen? Wie funktioniert die Steuerung des Drachen? Ebenfalls über WASD + Maus?

Die Steuerung des Drachen funktioniert über WASD und Maus, das ist korrekt. Das richtige Drachengameplay erlebt der Spieler nach zirka einem Drittel des Spiels. Die ersten Missionen als Drache sind noch nicht allzu schwierig, weil sich die Spieler an den neuen Körper gewöhnen müssen. Die Previews beziehen sich auf diese ersten Gebiete. Die härteren Kämpfe als Drache dagegen kommen ein wenig später. Wir finden diese Lösung fair und werden deshalb nichts ändern.
Falls Du nun denkst, der Drachenkampf wäre nicht dynamisch, warte einfach ab, bis Du die fliegenden Festungen entdeckst mit all ihren Drachen und dämonischen Bewachern.


8. Kann man sich außerhalb von Gebäuden jederzeit in einen Drachen verwandeln? Wie reagieren anwesende NPC, wenn man das vor ihren Augen tut? Variieren die Reaktionen je nach Person? Wird überhaupt darauf reagiert?

Es steht dem Spieler in den meisten Gebieten frei, ob er lieber als Drache die Lüfte unsicher macht oder ganz klassisch am Boden das Schwert schwingt. Allerdings muss er natürlich genug Platz haben und darf sich auch nicht unter einem Anti-Drachen-Feld befinden. Menschliche Siedlungen werden immer durch ein Anti-Drachen-Feld geschützt, aber in wenigen besonderen Fällen werden sie Dich dabei beobachten, wie Du Deine Gestalt veränderst und darauf entsprechend reagieren.


9. Auf Screenshots sieht man die vergrößerte Darstellung der Waffen im Spiel. Laut bisherigen Previews sind diese "überdimenisonierten" Waffen eine Designentscheidung. Weshalb wurde sie getroffen?

Ein Schwert ist cool. Aber ein richtig großes Schwert ist viel cooler.
Im Ernst: Dies ist ein bestimmter Stil, den manche vielleicht als etwas übertrieben ansehen mögen, aber nachdem man sich daran gewöhnt hat, wird man es genießen, wie beeindruckend der Held aussieht und wie wunderbar detailliert Waffen und Rüstung gestaltet sind.


10. Skalieren die Gegner in ihrem Level mit dem Helden mit oder besitzen sie feststehende Attribute und variieren stattdessen die Gegnertypen im Laufe des Spieles je nach Spielerfortschritt?

Letzteres ist richtig. Je weiter wir in der Story fortschreiten, desto stärker werden die Gegner, die wir treffen. Genauso unterscheiden sie sich in unterschiedlichen Gebieten und in der Luft sind andere Feinde unterwegs als in einem Stollen.


11. Welchen Stellenwert nehmen die fliegenden Festungen im Spiel ein? Nach den bisherigen Informationen scheinen sie eine Art Höhepunkt in den Auseinandersetzungen des Helden mit Damians Horden zu sein. Stellen sie so eine Art feststehenden "Super-Gegnertyp" dar oder ist jede dieser fliegenden Festungen individuell gestaltet und unterscheidet sich in Aufbau und Schwierigkeitsgrad von den anderen?

Die überall im Land erschaffenen fliegenden Festungen besitzen allesamt gefährliche Eigenschaften. Einige erschaffen einen Schutzschild, durch den der Drache zB. nicht hindurch fliegen kann. Andere spucken solange immer neue Scharen von Dämonen aus, bis sie schließlich zerstört werden. Wieder andere schleudern Blitze oder heilen Damians Schergen. Zum Teil lassen sich diese Festungen nur durch geschickte Manöver umgehen oder vernichten. Und manchmal hilft lediglich ein Wechsel in Drachengestalt oder umgekehrt, um diese Bollwerke des Bösen unschädlich zu machen.
geschrieben von ???

Einloggen
Name:
Pass:
eingeloggt bleiben
Noch nicht registriert?
Zur Zeit keine
Umfrage aktiv
- 975.523 Visits
- 131 Visits heute
- 5.859.691 Hits
- 351 Hits heute

- 3 Besucher online
- 0 registrierte
- 3 Gäste

- 258 registrierte User
- 261 News
- 27 Kommentare
- 151 Artikel